Dieser Artikel ist über 1 Jahr alt. Deshalb könnten die Informationen hier veraltet sein.

2. August 2011

9 Nützliche Plugins für WordPress als Community-Site

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Ich bin gerade dabei, eine Art Community-Site mit WordPress aufzubauen. Dabei migriere ich eine Seite, die bisher mit Joomla! betrieben wurde, nach WordPress. Ziel war es, ein paar der Community-Features der bisherigen Joomla!-Seite auch in WordPress beizubehalten. So können z.B. registrierte User selber Artikel erstellen und zur Revision einreichen (Benutzerrolle „Mitarbeiter“).Dabei bin ich auf ein paar interessante und nützliche Plugins gestoßen, die ich euch hier vorstellen möchte.

Dashboard Commander

Registrierte User haben auch einen je nach Userrolle begrenzten Zugriff auf das Backend. Welche Userrolle welche Elemente im Dashboard sieht, lässt sich bequem mit dem Plugin einstellen.
>> Zum Dashboard Commander

Draft Notifier

Dieses Plugin sendet eine Benachrichtigungsmail an den WordPress-Admin, wenn ein User einen neuen Artikel einreicht. Sehr nützlich.
>> zum Draft Notifier

Login with AJAX

Damit kann man in der Sidebar mit einem Widget eine Login-Maske erstellen. Außerdem gibt es einen Registrieren- und einen Passwort vergessen-Link.
>> Login with AJAX

Mingle Forum

Das Mingle-Forum bietet eine komplette Foren-Integration für WordPress. Der Funktionsumfang ist nicht so groß wie bei den bekannten Foren wie phpBB, MyBB oder gar vBulletin, aber die wichtigsten Sachen sind vorhanden.
>> Mingle Forum

Quick Chat

Ein simpler, minimalistischer Chat für WordPress. Bietet keine besonderen Funktionen, erfüllt aber seinen Zweck.
>> Quick Chat

Simple Local Avatars

In der Standardeinstellung werden nur für User Avatare angezeigt, die z.B. bei gravatar.com ein Konto haben. Dieses Plugin bietet zusätzlich die Möglichkeit, einen Avatar von der eigenen Festplatte hochzuladen.
>> Simple Local Avatar

User Role Editor

Mit diesem Plugin kann man die Berechtigungen, die die einzelnen Benutzerrollen haben, sehr genau einstellen. So ist es z.B. möglich, auch „Mitarbeitern“ das hochladen von Dateien in die Mediathek zu erlauben.
>> User Role Editor

User Switching

Was man von TYPO3 schon lange kennt, wird mit diesem Plugin auch für WordPress möglich: das temporäre Wechseln in einen anderen User-Account. Sehr nützlich, wenn man während der Entwicklung einer Seite prüfen will, ob Berechtigungen korrekt gesetzt sind. Das Wechseln steht nur den Admins zur Verfügung.
>> User Switching

Migration Joomla! -> WordPress

Falls es euch interessiert: die Migration der User und Artikel von Joomla! nach WordPress habe ich mit dem Plugin „Joomla/Mambo to WP Migrator“ durchgeführt. Das hat problemlos geklappt. Nicht nur Artikel, Kategorien und Tags, sondern auch alle User inkl. Passwörter wurden korrekt umgezogen, sodaß sich die bisherigen User mit ihren gewohnten Zugangsdaten anmelden können. Ein Klasse Plugin!

Das war es auch schon. Die betreffende Seite ist noch nicht online, aber ich werde zur gegebenen Zeit natürlich dann hier im Blog davon berichten.

Was haltet ihr von diesen Plugins? Habt ihr selber schon Erfahrungen damit gesammelt? Oder kennt ihr vielleicht sogar bessere Alternativen zu den von mir genannten Plugins?

Artikel wurde gefunden mit den Suchbegriffen:
  • wordpress community plugin
  • wordpress community
  • wordpress mitglieder plugin
  • wordpress chat plugin
  • wordpress registrierung plugin
  • community mit wordpress
  • wordpress user plugin
  • wordpress als community

Kommentare

Kommentare

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Snapchat

Kommentare (11) Schreibe einen Kommentar

  1. Interessante Auflistung! Ich würde für Mitglieder-Verwaltung ebenso „Members“ empfehlen von Justin Tadlock, das steht für Qualität und ich habe seit der erst-Version auf allen meinen Projekten laufen. (Kein WP mehr ohne 😉

    Und für die Artikel-Einreichung von außen (d.h. nicht angemeldete Benutzer) bietet sich u.U. auch „Gravity Forms“ an, ist zwar Premium, lohnt sich aber für viele Projekte, auch im privat-Bereich. Dort kann man einfach Artikel einreichen, und via (free!) Add-On sogar Custom Post Types. Diese werden automatisch als Revision eingestellt, brauchen nur noch bestätigt werden von der Redaktion, fertig 🙂

    Wie gesagt, nur als Tipp/ Ergänzung zu verstehen.

    Glück auf, David 🙂

    Antworten

    • Ich dachte, Members nimmt man dann, wenn man zahlende Mitglieder haben will? Gravity Forms schaue ich mir mal an, wobei der Sinn bei diesem Projekt schon darin besteht, dass sich die User registrieren müssen, bevor sie Artikel einreichen können, da es um ganz fachspezifische Themen geht. Danke für die Tipps! 🙂

      Antworten

      • Also „Members“ ist ja frei, bei WP.org – Justin hat es einfach so genannt, es ist praktisch ein Rechte-Plugin zum Feintuning, inkl. Inhaltsberechtigungen für Artikel/Seiten, sowie 2 Widgets. Es hat mit Bezahl-Content erstmal nichts zu tun, aber in Zusammenhang mit Gravity und dessen Addons für PayPal sowie Benutzerregistrierung geht auch das sehr smooth 🙂

        Members nutzt das komplette Cabability-System von WP und reizt es aus – alles mit einer simplen + effektiven Benutzerführung.

        Der Vorteil in so einer Kombination ist, das man ein typisches Bezahl-Membership-Plugin spart und mit Members + Gravity zahlreiche weitere Funktionen einer Seite umsetzen kann. Spart also alles in allem durchaus weitere Plugins bei großen Projekten…

        Antworten

        • Ach so, dann habe ich das mit einem anderen Plugin für Bezahlcontent verwechselt, da gibt es glaube ich eines, das ähnlich heisst. Ich werde mir das auf jeden Fall mal anschauen, danke!

          Antworten

  2. Hallo,
    bei meiner WordPress-Version 3.2.1 werden keine Registrierungs-E-Mails versand. Gibt es dafür auch ein Plugin?
    Gruß Daniel

    Antworten

  3. Hi Wolfgang,
    wie weit bist du mit deiner Community-Site? Hab ne Idee im Kopf und dich als potentiellen Erfahrungsschatz. 🙂

    Grüßle
    Jörg

    Antworten

  4. Hallo und Danke für die Liste. Ich stand schon kurz davor für ein neues Projekt von WordPress zu Drupal zu wechseln, weil mir WordPress zu eingeschränkt vorkam. Auch mit Buddypress gefällt es mir noch nicht so recht.
    Aber jetzt werde ich erstmal die Plugins hier ausprobieren. Denn einzelne Mitglieder sollen eben auch Reznsionen verfassen dürfen, etc.
    Gruß, Max

    Antworten

  5. Hallo,

    kennt jemand von euch ein Plugin, mit dem ich Personen mit Daten und Bild anlegen kann und dann auf einer Seite eine art Steckbrief sehe? (Mit Suchfunktion auf der Seite ?

    Gruß

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.