Was erwartet ihr von einer mobilen Website?

|

Dieser Artikel erscheint, wĂ€hrend ich gerade im Urlaub bin, ich werde also auf eventuelle Kommentare vielleicht nicht sofort antworten. 😉

Mich wĂŒrde mal interessieren, was fĂŒr Erwartungen ihr an eine Website habt, wenn ihr sie ĂŒber mobile EndgerĂ€te aufruft, also z. B. ein Smartphone oder Tablet.

Was ist euch dabei wichtig?
Schnelle Ladezeiten?
Ein angepasstes (responsives) Design?
Wollt ihr auch mobil auf alle Inhalte zugreifen können oder sind euch aufbereitete Inhalte lieber, die speziell auf mobile Surfer abzielen?

Wir seht ihr das als User?

Und wie handhabt ihr das als Webdesigner oder Webentwickler?
Was ratet ihr euren Kunden?
Und welche Rolle spielen z. B. die Zielgruppe oder die Zielsetzung der Website bei eurer Entscheidung?

Ein Haufen Fragen, auf eure Antworten bin ich gespannt!

7 Gedanken zu „Was erwartet ihr von einer mobilen Website?“

  1. Ich arbeite als Webdesigner/Frontendentwickler vorrangig
    fĂŒr kleine Unternehmen. Eine responsive Website ist fĂŒr mich eine
    flexible Webseite, nicht eine adaptive Webseite. Inhalte sollten
    aus meiner Sicht nicht weggelassen, sondern nur anders angeordnet
    werden. In welcher Form das passiert, hĂ€ngt fĂŒr mich dann sehr
    stark vom Inhalt und der Zielgruppe ab. Performance ist dabei ein
    sehr wichtiges Thema. Insgesamt bin ich selbst noch stark am
    Experimentieren, z. B. Welcher Workflow bringt mich am sichersten
    ans Ziel? Wo lauern die Fallen bei den unterschiedlichen
    GerĂ€tetypen? Welche der verschiedenen Möglichkeiten, nutze ich fĂŒr
    Bilder? Bei meinen kleinen Kunden reicht meist das Budget nicht fĂŒr
    eine responsive Website mit individuellem Design. Ich erstelle aber
    seit einiger Zeit immer eine flexible Website fĂŒr den Bereich bis
    minimal 760px. Möchte der Kunde spÀter auch die Anzeige auf dem
    Smartphone abdecken, dann ist das bei entsprechend vorausschauendem
    Coden relativ unproblematisch fĂŒr mich möglich. Allerdings
    widerspricht dieses Vorgehen leider dem doch sehr nĂŒtzlichen
    Ansatz“ Responsive First“. Man kann halt nicht alles haben.
    Maren

  2. Am wichtigsten ist mir ein auf das SurfgerĂ€t angepasstes Design. Und das darf dann auf meinem Smartphone gerne ĂŒbersichtlich und ressourcenschonend sein, sprich kurze Ladezeiten haben. Trotz allem wĂŒrde ich mir trotz eines schlanken Designs die volle FunktionalitĂ€t wĂŒnschen. So ist es zum Beispiel bei Tumblr in der Standardansicht möglich, Fotosets zu erstellen. In der mobilen Ansicht geht das dann leider nicht. Das kann man besser machen. Was unterscheidet den mobilen Surfer von dem, der an heimischen Rechner sitzt? Er ist unterwegs. Sinnvoll wĂ€re je nach Ausrichtung der Website kontextbezogene Zusatzinformationen ĂŒber entsprechende Angebote in der NĂ€he.
    LG
    Christoph

    • Wobei man nicht automatisch davon ausgehen kann, dass der User eines Smartphones tatsĂ€chlich gerade mobil unterwegs ist. Viele surfen auch zu Hause per WLAN mit dem Smartphone. So hat man dann zwar einen kleinen Bildschirm, aber trotzdem eine schnelle Verbindung. Feste Annahmen zu treffen ist hier ganz schön schwierig.

  3. Ich staune immer wieder, wieviel Zeit Entwickler in Design
    etc. stecken. Was aber sehr oft vergessen wird, ist, dass die
    Grafiken fĂŒr mobile EndgerĂ€te entsprechend klein abgelegt werden
    mĂŒssen. Nicht selten finde ich Websites mit Bilder – 100×100 Pixel
    – in Wirklichkeit aber 600×600 Pixel. Das macht keinen Sinn! Eine
    Website fĂŒr mobile EndgerĂ€te sollte meiner Meinung nach max. 500
    KByte gross sein.

    • Mit den Bildern hast du Recht. Die sollten grundsĂ€tzlich immer fĂŒr die zu verwendende GrĂ¶ĂŸe optimiert sein. FrĂŒher (zu Modem-Zeiten) gab es ja die Faustregel, dass die Startseite einer Website nicht grĂ¶ĂŸer als 50 KB sein sollte. Insofern kommt man mit deinem Richtwert von 500 KB heutzutage ganz gut hin, glaube ich.

  4. Hallo, ich finde deine Seite klasse muss ich echt sagen.
    Was mich interessieren wĂŒrde wĂ€re eine kleine Tutorialreihe wie man
    typo3 Mobilfit macht und man die Design je nach EndgerÀt anpassen
    kann. Ich habe zwar schon eine Mobileweiche gefunden aber die Zeigt
    auf allen EndgerÀten die gleiche HP an was bei manchen Bildschirmen
    etwas komisch ausschaut. Kannst du so ein Tutorial mal machen ? lg
    Christoph

Kommentare sind geschlossen.