target=“_blank“ – gut oder böse?

|

Heute will ich mal meine Meinung zu einem, man kann fast schon sagen, umstrittenen HTML-Attribut kundtun. Es geht um das Attribut des Link-Tags: target

Was macht denn eigentlich dieses target?
Mann kann damit steuern, wo ein Link geöffnet werde soll. Wenn man eine Seite aus Frames aufbaut, kann man so steuern, in welchem Frame der Link geöffnet werden soll. Wenn also die Navigation in einem Frame namens „navi“ steht, und der Inhalt der Seite in einem Frame mit Namen „main“, werden alle Links in der Navigation ungefähr so aussehen:

Seite

Wenn man als Ziel jetzt „_blank“ angibt, öffnet sich der Link in einem neuen Browserfenster, beziehungsweise in aktuellen Browsern in einem neuen Tab.

Ein großer Teil der professionellen Webdesigner lehnt target=“_blank“ völlig ab, und fordert sogar die Abschaffung dieses Attributes.
Ein Argument ist zum Beispiel, dass man dem Besucher nicht vorschreiben sollte, wie er Links auf neue Seiten öffnet. Manche setzen das erzwungene Öffnen eines Browserfensters fast gar mit einer „Vergewaltigung“ des Besuchers gleich. Jeder Besucher sollte selbst entscheiden, ob ein Link im selben oder einem neuen Fenster geöffnet wird.

Im Prinzip bin ich auch dieser Meinung. Aber nur fast.

Ich denke, dass Links zu externen Seiten durchaus auch in einem neuen Browserfenster geöffnet werden können. Und das hat jetzt nichts damit zu tun, dass man einen Besucher daran hindern will, die eigene Website zu verlassen. Ich persönlich empfinde es sogar als Vorteil, wenn sich externe Links in einem neuen Fenster bzw. Tab öffnen. Gerade bei der Suche nach bestimmten Informationen kann man so auch viel leichter mehrere Seiten miteinander vergleichen.

Und das Argument, dass der Desktop mit immer noch mehr neuen Fenstern zugemüllt wird, zählt auch immer weniger. Alle aktuellen Browser unterstützen mittlerweile Tabs, sogar der Internet Explorer. Und die Browsergeneration, die noch keine Tabs bietet, stirbt sowieso langsam aus.

In meinem Browser sind selten weniger als drei Tabs offen, weil ich auch oft zwischen verschiedenen Seiten hin und her springe.

Was man allerdings beachten sollte: Links zu externen Seiten sollten auch besonders gekennzeichnet sein, damit der Benutzer gleich sieht: „Aha, das ist auf einer anderen Seite!“

Deshalb werde ich auf target=“_blank“ nicht verzichten.

Das ist jetzt mal nur meine Meinung. Wie seht ihr das?

11 Gedanken zu “target=“_blank“ – gut oder böse?”

  1. Warum? Wenn der Leser tatsächlich zwei Seiten vergleichen will oder die alte Seite offen lassen möchte, muss er nur eine andere Maustaste verwenden. Zwingt (!) ihn der Link auf eine neue Seite (oder Tab) kann er das nicht kontrollieren oder verhindern. target=“_blank“ tut niemandem einen gefallen.

    So mache ich das auch. Wenn ich noch nicht fertig bin mit lesen, öffne ich alle Links mit der mittleren Maustaste in Hintergrundtabs. Wenn ich fertig bin mit der Seite und als nächstes die verlinkte Adresse lesen möchte, ist es nervig, den alten Tab manchmal schließen zu müssen.
    Dass heute Tabs statt Fenstern üblich sind ändert am Problem übrigens nichts. Das Problem ist, dass der Nutzer das Öffnen des Fensters nicht vorhersehen oder verhindern kann.

  2. Es seit Jahren gängige Praxis und ich erwarte es auch, dass ein Link, der den Kontext der aktuellen Seite verlässt, in einem neuen Tab aufgeht.
    Bei neuen Fenstern oder Popups ist das evtl. problematischer, aber ich kann nun mal nicht immer sehen, dass ein Link auf eine fremde Site verlinkt. Es gibt dafür nämlich keine Standardauszeichnung.
    Und da dieses klicken auf die externe Site oder das eingebettete Dokument einfach nur nervt, wenn es dann im gleichen Tab geöfnet wird, finde ich target=_blank (oder entsprechendes JS) nicht böse.
    Allerdings sollte man vielleicht über eine bessere, standardisiertere Unterscheidung zwischen internal und external Links nachdenken (Seitens w3c und Browserhersteller).

  3. Also ich kann mich da blazer nur anschließen!
    Es ist seit Jahren gängige Praxis, das sich Fenster die auf externen content verweisen in einem neuen Fenster geöffnet werden. Zugegebener maßen war das zu Zeiten als die Browser noch keine Tabs unterstützen und die Bildschirme kleiner waren nervig.
    Ich für meinen Teil habe mir schon lange angewöhnt Links mit der rechten Maustaste in einem neuen Tab zu öffnen.
    Die ganze Diskussion ist meines Erachtens obsolet, so lange die WC3 „target=_blank“ , als nicht Standard konform deklariert. Es gibt genug Kunden die Ihre Seite durch den Validator jagen ….

  4. also ich finde es so auch übersichtlicher für den Anwender – so merkt er wenigstens, wenn er auf fremde Inhalte gelenkt wird – zumal ein Verzicht auf target=_blank auch in die Irre führen kann.
    so könnte doch so mancher Anwender die gezeigten Inhalte im neuen Browserfenster als Inhalte der eigentlichen Website ansehen.
    so scheint es offensichtlicher zu sein, dass auf eine fremde Website verwiesen wird.

  5. Tja da stellt sich die Frage „Wer bestimmt egtl. diesen Standard“ u. „Wer gibt denjenigen das Recht dies zu bestimmen“. Ich bin ein überzeugter w3c Anhänger und dennoch halt ich dies für ein Ad Absurdum. Es ist schön und gut das der Nutzer entscheiden soll aber in einigen Fällen weiß es der Entwickler wohl besser. Denn der normale Laie klickt einfach nur und entscheidet nicht. Im ungüngstigsten Fall ist er danach noch genervt.

    Hier sollte langsame eine Lösung für beide Seite gefunden werden!

    Und übrigens, ein Antivirenprogramm ist bekanntlich dafür installiert das der Laie entscheidet was ein Virus ist und was nicht. Never ending story…

  6. Alter Schwede, wenn ich das hier so lese, klappen sich bei mir die Fussnägel hoch.
    Ich recherchiere beruflich viel und habe entsprechend viel mit den persönlichen Interessen von euch „Webdesignern“ zu kämpfen.
    Es interessiert mich ehrlich nicht die Bohne, was ihr persönlich besser findet oder ob irgendwas immer schon so gemacht wurde.
    Ohne target=_blank kann jeder entscheiden, mit nicht, ganz einfach.

    • Oh, schön, dass hier ein über ein Jahr alter Artikel mal wieder ausgegraben wurde 🙂

      Wenn es dich nicht interessiert, was ich/wir/wer auch immer denkt, wieso postest du dann hier so einen super Kommentar? Denn deine Meinung interessiert mich dann eigentlich auch nicht. 😉

  7. Ich verwende ebenfalls gerne
    target=”_blank”

    Aus einem ganz einfachen Grund:
    Links auf ext. Seiten gehören für mich auch in neue Fenster. Ich bin ein Gegner von Java-scripts (gibt zuviel Schrott damit), daher surfe ich persönlich auch mit NoScript. Ich habe Verwandtschaft in den USA, die in ländlichen Gegenden leider immer noch per Modem unterwegs sind. Somit gestalte ich meine Seiten eben nur in HTML und verzichte auf viele “Neuheiten” ganz bewusst.

    Das ist meine gestalterische Freiheit, die ich mir ganz ohne schlechtes Gewissen herausnehme 🙂

    ==============================
    Auch wenn ein weiteres Jahr vergangen ist 😉

Schreibe einen Kommentar

TYPO3 9 LTS Videotraining

Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS

Momentan in Vorbereitung

Klicke hier für weitere Infos zum neuen Videotraining!

close-link

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?