TYPO3Camp München 2012 – Tag 1 #t3cm12

|
Design Offices, die Location des t3cm12
Location des t3cm12

Wie einige wahrscheinlich schon mitbekommen haben, bin ich dieses Wochenende wieder auf dem Münchner TYPO3Camp mit dabei. Hier mal ein kurzer Bericht und ein paar Fotos vom ersten Tag.

Wie üblich begann das Camp eigentlich schon am Freitag Abend mit der Warmup-Party. Hier trafen sich schon einige Leute zum gemeinsamen Bierchen und Cocktail schlürfen. Für die Gaumenfreuden wurde leckeres Chili con Carne gereicht.

Da wir von der TYPO3 Usergroup Bodensee geschlossen in unseren brandneuen, krassgrünen T-Shirts aufmarschierten, konnten wir doch ein wenig Aufsehen erregen. 😉 Es war ein echt netter Abend!

Am Samstag ging es dann für mich gegen 9 Uhr mit dem Frühstück auf dem TYPO3Camp weiter. Dieses Jahr findet das Camp in den Design Offices am Arnulfpark statt, eine ziemlich gute Location. Auch für Essen und Trinken wurde hervorragend gesorgt! Hier schon mal mein Dank an das Orga-Team des t3cm12!

So gegen 10:15 Uhr startete dann die Session-Planung. Einige Session-Vorschläge gingen schon im Vorfeld über die Website des t3cm ein, der Rest der Slots wurde dann nach und nach mit Themen befüllt.

Hier mal eine kurze Zusammenfassung der Sessions, die ich besucht habe.

Ausblick auf TYPO3 6.0

Ausblick auf TYPO3 6.0

In dieser Session wurden einiger der Neuerungen der kommenden Version 6.0 vorgestellt, die zur Zeit als Beta 1 zum download zur Verfügung steht.

Es gibt ein paar kleine optische Änderungen im Backend, die den Workflow ein wenig verbessern sollten. Die Änderungen sind allerdings so gering, dass keine Verwirrung bei routinierten Usern auftreten sollte.

Der Extension Manager wurde wieder überarbeitet. Zum einen wurde die Optik ein wenig aufgehübscht, zum anderen wurden unnötige Funktionen entfernt. Die Backend-Sprachverwaltung wurde in ein eigenes Backend-Modul ausgegliedert.

TYPO3 6.0 wird auch bei manchen Extensionprogrammieren eventuell für schlaflose Nächte sorgen. Da veraltete (deprecated) Funktionen aus dem Core rausgeflogen sind bzw. durch neue ersetzt worden sind, funktionieren viele Extension momentan noch nicht. Eine komplette Liste dieser Extensions findet man hier auf typo3.org

Weitere Neuerungen und Verbesserungen wird es bei der Verwaltung der Backenduser und den Workspaces geben.

Zum Schluss folgte noch ein kurzer Einblick in den aktuellen Stand des neuen File Abstraction Layers (FAL), der von vielen mit Spannung erwartet wird.

Der Release von TYPO3 6.0 ist übrigens für den 27.10.2012 geplant. Die Beta 1 kann aber schon zum testen runtergeladen werden.

Modern Frontend Development with Sass/Compass

Frontend-Entwicklung mit Sass/Compass

Sass/Compass ist ein Precompiler für CSS-Dateien, der durch viele Funktionen die Arbeit mit CSS ungemein erleichert. So kann man mit Variablen arbeiten, Funktionen erstellen, sich wiederholende Code-Snippets zentral ablegen und bei Bedarf einbinden, mit verschiedenen Werten rechnen und vieles, vieles mehr.

Ich selber nutze Sass/Compass jetzt auch seit einigen Monaten und kann jedem, der an aufwendigen Projekten arbeitet, nur dringend empfehlen, sich mal näher damit zu beschäftigen. Nach einer relativ kurzen Einarbeitungszeit wird man nicht mehr ohne Sass und Compass arbeiten wollen. Die Slides zu dieser Session findet man bei @maddesigns

Selbsthilfegruppe Responsive Webdesign

Selbsthilfegruppe Responsive Webdesign

Ein lustiger Titel für eine sehr interessante Session, in der der aktuelle Stand des Responsive Webdesigns aufgezeigt wurde. Welche Möglichkeiten gibt es heute schon, was wird in Zukunft kommen und was ist jetzt schon praktikabel.

Speziell im Bereich Responsive Images ist noch einiges in der Entwicklung. Ein Standard für den Umgang mit responsive Images ist noch nicht gefunden, es gibt nur mehrere interessante Ansätze, die aber noch nicht in den Browsern implementiert sind. Momentan sind Umwege über Skripte wie Adaptive Images die einzige Methode, Bilder je nach Endgerät in verschiedenen Größen auszuliefern.

Sven, der die Session moderierte, hat hier einige interessante Slides zum Thema „Responsive Webdesign mit TYPO3“ bereitgestellt.

Projektmanagement-Tools

Projektmanagement-Tools

Welche Methoden und Tools kann man nutzen, wenn die Zahl der Kunden und Projekte steigt, um nicht den Überblick über die anstehenden und schon geleisteten Aufgaben zu verlieren?

Darum dreht sich die sehr interessante Diskussion in dieser Session. Obwohl der Schwerpunkt der Diskussion auf der Arbeit in Agenturen und Teams lag, war es auch für mich als Freelancer, der alleine arbeitet, ganz interessant mal ein wenig über den Tellerrand zu blicken.

Extension wt_cart

wt_cart ist eine Extension für Kleinst-Shops. Wer zum Beispiel nur eine handvoll Produkte verkaufen will oder nur ein paar digitale Produkte zum Kauf anbieten möchte, für den könnte wt_cart die richtige Wahl sein. Denn die „großen“ Shop-Extensions wie tt_products oder commerce wären hier völlig überdimensioniert.

wt_cart setzt dabei ein funktionierendes Powermail voraus. Die Eingabe der Benutzerdaten und das verschicken der entsprechenden Mails an Käufer und Verkäufer wird nämlich von Powermail übernommen. wt_cart ist dann für die Warenkorbfunktionalität und die anderen Shop-Funktionen im Hintergrund zuständig.

Die Extension wird momentan neu programmiert, wobei aus Grunden der Kompatibilität eine piBase-Version erstellt wird. Es ist aber auch eine modernere Extbase-Variante in Arbeit, die dann möglicherweise auch ein paar mehr Funktionen erhalten wird.

Prinzipiell kann jedes Inhaltselement durch wt_cart als Produkt verwendet werden. So kann man z.B. die tt_news zweckentfremden, in dem man die List View als Shop-Übersicht und die Single-View dann als Produkt-Detail-Ansicht verwendet.

Als Zahlungssystem kann momentan direkt Paypal per Typoscript eingebunden werden, aber die Anbindung anderer Anbieter ist prinzipiell auch möglich.

Die kommende Version 2 der Extension wird einige neue Funktionen haben, darunter zum Beispiel Produktvarianten.

Eventuell wird Version 2 schon Ende September im TER verfügbar sein.

Abendessen und „Social Event“

Der „offizielle Teil“ des Camps ging bis 19 Uhr, nach einer kurzen Pause gab es dann ein sehr leckeres Abendessen. Danach war wieder Zeit zum Networken, Unterhalten und natürlich zum Kicker spielen. Dabei bin ich ganz schön ins Schwitzen gekommen.

Alles in allem ein toller erster Tag und ich bin auf den Sonntag schon sehr gespannt.

Weitere Fotos von mir vom t3cm12 findet ihr hier bei Flickr.

Alle Fotos, auch von anderen Usern, findet ihr bei Flickr über die Suche nach dem Hashtag t3cm12.

Schreibe einen Kommentar

TYPO3 9 LTS Videotraining

Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS

Momentan in Vorbereitung

Klicke hier für weitere Infos zum neuen Videotraining!

close-link
In Vorbereitung: Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS
Hier klicken für mehr Informationen!
close-image

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?