TYPO3 Tutorials in Englisch

|

… wird es von mir nicht geben!

Fast seit ich begonnen habe, Videotutorials zu TYPO3 zu erstellen, werde ich immer wieder gefragt, warum ich das ganze nicht in Englisch aufnehme.

Die Antwort ist ganz einfach: weil mein Englisch dafür schlicht und ergreifend nicht gut genug ist. Und da meine Art, die Videos aufzunehmen, so einfach nicht funktionieren würde.

Denn es gibt bei mir nie ein Skript, welches ich ablese. Ich arbeite bestenfalls mit Stichpunkten, also Themen, die ich im Video erwähnen möchte. Der restliche Text ist „frei Schnauze“ und kommt erst während der Aufnahme so raus, wie er raus kommt. Und das könnte ich in Englisch nicht.

Trotzdem kommt immer wieder (meistens von den gleichen Personen) sofort die Frage, warum nicht Englisch, warum nur auf Deutsch, bla bla bla…

Natürlich ist es wichtig, das TYPO3 auch international bekannter wird. Deshalb ist es natürlich auch sinnvoll, Anleitungen, Tutorials etc. in mehreren Sprachen, vor allem in Englisch, anzubieten. Das ist völlig klar, und das sehe ich auch so. Allerdings sehe ich es nicht als meine Aufgabe an, dafür zu sorgen!

Schon sehr oft, auf Twitter, auf TYPO3camps, habe ich darauf hingewiesen, dass alle Videos, die ich für jweiland.net produziere, unter einer Creative Commons-Lizenz stehen. Das bedeutet, jeder der Lust hat, kann sich mit mir/uns in Verbindung setzen, um Tonspuren in anderen Sprachen zu produzieren.

Seltsamerweise sind alle, die ständig herum meckern, plötzlich ganz still, wenn ich sage, dann sollen Sie es doch selber machen oder zumindest jemanden suchen/vermitteln, der übersetzen kann. Da kam dann bisher nie eine Antwort. Komisch.

Also nochmal zusammenfassend: ich werde jeden unterstützen, der dabei hilft, meine Videos auch in anderen Sprachen zu verbreiten. Aber ich werde weiterhin selbst nur in Deutsch aufnehmen. 

7 Gedanken zu “TYPO3 Tutorials in Englisch”

  1. Völlig verständlich und legitim.

    Mein Englisch in Schrift ist zwar lesbar, aber schon nicht das tollste. Daher verstehe ich vollkommen deine Einstellung. Was bringt es wenn du dich im englisch so sehr verhaspelst das man es nicht verstehen kann…

    Dein Vorschlag, dass sich jemand gerne dafür zur Verfügung stellen könnten der das übersetzt ist somit also völlig in Ordnung.

    Mach weiter so! 🙂

    • Hi René, ja, ähnlich geht es mir auch. Schriftlich kann ich relativ gut in Englisch kommunizieren (weil auch Google Translate nicht weit ist 😉 ), aber mündlich gerate ich oft ins Stocken, wenn mir bestimmte Vokabeln einfach fehlen.

  2. Hallo Wolfgang.

    Finde ich gut deine Einstellung :). Ich persönlich finde es sogar ziemlich angenehm so wertvolle Videos wie deine auf Deutsch zu sehen/hören. Englisch sprachige Videos gibt es „genügend“.

  3. Das ist eine vielschichtige Sache mit der Sprache. Authentizität wird man vermutlich am ehesten mit der Muttersprache erreichen. Auch ist jeder frei in seinem Handeln, sofern er keine soziale, moralische oder sonstige Verantwortung trägt. (Das ist aber eine andere Thematik). Worauf ich hinaus möchte: Freunde, die international arbeiten ermutigen mich gerne, dass ich einfach englisch sprechen soll. Eins der schönen Dinge an der Webszene ist, dass selbst die sehr schlecht englisch sprechenden ‚Speaker‘ fast ausschließlich inhaltlich bewertet werden. Nichts desto trotz ist es eine persönliche Entscheidung, ob man sein Hobby (Bei Deinen privaten Videos) auf englisch ausüben möchte oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

TYPO3 9 LTS Videotraining

Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS

Momentan in Vorbereitung

Klicke hier für weitere Infos zum neuen Videotraining!

close-link
In Vorbereitung: Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS
Hier klicken für mehr Informationen!
close-image

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?