21. August 2017

Feedback zum TYPO3 8 LTS Videotraining

Geschätzte Lesezeit: 11 Minuten

Mein Videotraining zu TYPO3 8 LTS ist ja jetzt schon einige Wochen auf dem Markt und hat auch schon einige Anwender gefunden. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Käufer!

Ich habe auch schon eine Menge Feedback auf das Training erhalten. Zum Glück zum überwiegenden Teil positives Feedback. Auch hier möchte ich mich bei allen Bedanken, die sich die Zeit genommen haben, mir Ihre Meinung und Erfahrung mit dem Videotraining mitzuteilen.

Feedback ist enorm wichtig. Denn nur so kann ich wissen, was am Videotraining gut und was weniger gut ist. Natürlich ist nicht alles perfekt, auch wenn ich das gerne hätte.

Beispiel: beim Schneiden eines Videos sind ein paar wichtige Sekunden versehentlich der Schere zum Opfer gefallen, und trotz mehrfacher Kontrollen ist das vor Veröffentlichung niemandem aufgefallen. Allerdings konnte ich das nachträglich schnell korrigieren. Das Video neu gerendert, in den Download-Paketen für zukünftige Käufer ausgetauscht und den bisherigen Käufern per E-Mail zugeschickt. Fertig, Das ist einer der Vorteile eines Downloadprodukts.

Aber natürlich brauche ich auch Feedback, um beim nächsten Mal das Training noch besser zu machen. Denn es kommen ja irgendwann auch neue TYPO3-Versionen…

In diesem Artikel möchte ich mal ein paar Feedbacks herausgreifen und auch kommentieren, denn ab und zu gibt es Wünsche/Fragen/Anregungen, und hier habe ich dann ggf. auch eine Antwort darauf.

Es handelt sich hier nur um eine kleine Auswahl von Rückmeldungen, denn teilweise waren sehr ähnliche Feedbacks und Wünsche dabei. Die folgenden Feedbacks stehen also teilweise stellvertretend für mehrere andere.

Einzelnes Feedback von Anwendern

Gerald P. schreibt:

Super Video-Training, das nicht einfach alle Möglichkeiten aufzählt, sondern direkt mit vielen Tipps und Tricks und Best Practices meine Arbeit mit TYPO3 verbessert hat!

Was mir fehlt ist quasi ein Sendeplan was wann in welchem Viedeo ist (so in etwa wie beim Minkorrekt.de PodCast).

Meine Antwort: in den Downloads befindet sich auch ein PDF mit einem kompletten Inhaltsverzeichnis. Zwar stehen hier nur die Titel der einzelnen Videos, aber aus den meisten sollte ersichtlich sein, um was in dem Video geht. Eine komplette Inhaltsangabe für jedes Video zu erstellen, wäre schon extrem zeitaufwändig bei 154 Videos, das ist alleine schwer zu realisieren.


Franz W. schreibt:

Ich finde Deine Wissensvermittlung super. Die Videos sind super zum Anhören. Die Sprache und Form der Wissensvermittlung ist nicht von „oben herab“, also nicht im Stile „Du weißt jetzt alles und die anderen sind nur dumme Zuhörer“.

Sehr wertvolles Feedback, das mir zeigt: mein Stil der Videos ist offensichtlich in Ordnung und ich muss mich nicht groß „verbiegen“, um die Themen verständlich rüberzubringen.


Gerd S. schreibt:

Das Videotraining hat mir sehr geholfen. Es zeigt in kleinen Schritten, wie man von Grund auf eine TYPO3 Webseite aufbauen kann.
Durch klein gehaltene Kapitel hat man eine gute Übersicht und kann schnell noch etwas nachschauen.

Auch ein wertvolles Feedback! Ich habe im Training versucht, die Videos möglichst kurz zu halten und bei komplexeren Themen das ganze einfach auf mehrere Videos aufzuteilen. Denn es ist schwierig, Videos zu folgen, die 20 oder 30 Minuten lang sind. Diesen Fehler habe ich in der Vergangenheit ab und zu gemacht und möchte den in Zukunft auf jeden Fall vermeiden.

Als Faustregel habe ich mir eine Maximallänge von 12-15 Minuten pro Video gesetzt.


Andy schreibt:

In diesem Kurs habe ich zum ersten Mal die Menu-Erstellung verstanden, was mir in Vers. 7 fehlte. Für mich gilt momentan noch: Je ausführlicher desto besser. Wenn ich’s verstanden habe, kann ich ja weiter klicken 🙂

Schlüsselsatz hier „Je ausführlicher, desto besser“. Ich versuche tatsächlich, alles so ausführlich wie möglich zu erklären. Wobei manches zeitlich einfach nur kurz angerissen werden kann. Aber hier zeige ich dann in der Regel, wo man weitergehende Informationen zu einem Thema findet.

Die Schwierigkeit ist einfach, alle Zielgruppen abzuholen, sowohl die absoluten Neueinsteiger, die noch nie mit TYPO3 gearbeitet haben, als auch die Fortgeschrittenen mit mehr Erfahrung. Dieser Spagat ist manchmal gar nicht so leicht zu realisieren.


Ulrich S. schreibt:

Dein Training ist ideal für TYPO3-Interessierte, die bereits ein wenig Erfahrung mit diesem CMS haben. Für Beginner ist es besser als jedes Buch, welches ich bisher erworben habe. Die Sprache ist klar und verständlich; der Aufbau wirklich zielführend; besonders hervorheben möchte ich die Hinweise, Hilfestellungen und und die stete Einbeziehung der entsprechenden Referenzdokumentationen.
Auch finde ich es bemerkenswert, dass der Eindruck entsteht, live das Trainingsgeschehen vor dem Bildschirm zu verfolgen, heißt, dass bei spontan auftretenden Fehlern kein Schnitt erfolgt, sondern die Behebung des Fehlers ‚live‘ mit der gleichen Souveränität erfolgt wie der ungestörte Trainingsablauf. Gut finde ich auch die verstärkten CSS-Hinweise.
Bin noch mitten im Training, nutze aber jede Gelegenheit, mich damit zu befassen. Das Video-Training ist wirklich sehr gut gelungen und außerordentlich hilfreich.

Natürlich habe ich in der Nachbearbeitung einiges rausgeschnitten, denn auch bei mir funktioniert nicht immer alles auf Anhieb perfekt. Und manchmal bin ich auch über Bugs gestolpert, deren Behebung und Ursachenfindung einige Zeit gekostet hat.

Aber das zeigt man dann natürlich nicht in aller Ausführlichkeit in den Videos. Es ist mir aber sehr wichtig, Fehler, die auch anderen passieren können, zu zeigen. Und dann aber natürlich auch zu zeigen, wie man diese Fehler beheben kann.


Antonio S. schreibt:

Es fehlt die Benutzer-Registrierung […]

Meine Antwort: Ja, das ist ein Thema, das ich vor allem aus Zeitgründen nicht behandelt habe. Ausserdem stand zum Zeitpunkt der Aufnahmen meine „Lieblings-Extension“ dafür noch nicht in einer mit TYPO3 8 kompatiblen Version zur Verfügung (femanager). Das könnte dann aber ein Thema für ein Nachfolge-Training sein.


Jean-Pierre schreibt:

Ideal wäre, wenn du Kapitel 5 (leicht überarbeitet, z.B. ohne 5.2 ) als separates Produkt für die Zielgruppe „Redakteure“ zum Kaufen anbieten würdest.

Kapitel 5 behandelt im Prinzip Themen, die auch für Redakteure interessant sind, die nicht das System selber administrieren wollen.

Meine Antwort: Gute Nachricht: vor kurzem habe ich eine neue Version des Videokurses „TYPO3 für Redakteure“ gestartet, angepasst und überarbeitet für TYPO3 8. Dieser Kurs ist wieder kostenlos bei jweiland.net verfügbar!


Anne B. schreibt:

Das 7er Training kann ich auch heute (3 Jahre nach Erwerb) noch beim Rheinwerk herunterladen. Bei der aktuellen Version hatte man nur eine begrenzte Zeit die Möglichkeit, diese zu downloaden. Es wäre schön, wenn einmal erworbene Produkte immer zur Verfügung stünden.

Kundenmeinung für die Webseite
„“Das Training ist Wolfgang mal wieder wirklich gelungen! Kleinigkeiten vermisse ich, aber die schaue ich mir dann im Videotraining zum TYPO3 7 LTS nochmal an. Es ist klasse, dass man trotz, dass man das letzte Training schon kennt, noch Neues lernt!
Das nächste werde ich sicher auch kaufen!“““

Meine Antwort: Das mit den 3 Jahren stimmt leider nicht so ganz, das Training zu TYPO3 7 erschien ja erst Anfang 2016 veim Rheinwerk-Verlag 😉

Die Download-Dateien zum 8er-Training stehen tatsächlich jedem Käufer nur 12 Monate zum Download zur Verfügung, das ist richtig. Das ist leider eine Einschränkung von Digistore24, der Plattform, über die ich den Verkauf manage.

Ich halte das aber aus mehreren Gründen gar nicht für so schlimm.

  1. Man kann sich die Dateien in einem Zeitraum von 12 Monaten beliebig oft downloaden. Natürlich sollte man dann die Daten, vielleicht auch mehrfach, selber sichern, z.B. auf externen Festplatten oder USB-Sticks. Die Download-Daten sind insgesamt knapp 5 GB groß, sollte also für jeden machbar sein.
  2. Selbst wenn alle Stricke reissen, und jemand die Download-Daten durch Festplatten-Defekte oder andere Probleme verliert: das ist kein Problem! Ich habe die Dateien ja auch, und ich habe auch alle Käufer-Daten. In so einem Fall kann man mir einfach eine E-Mail schreiben, und wir finden ganz sicher einen Weg! 😉

Elisabeth K. schreibt:

[…] Während ich zunächst dachte, es wäre gut, nach jedem Kapitel einige Übungsaufgaben zu stellen, ist es ab Kapitel 4 dazu viel zu schnell. […]

Nicht gut finde ich die 3-Teilung der Community in facebook (will ich nicht), das Forum (bin ich als lollipics schon lange angemeldet) und die WebSite wwagner.net. […]

Meine Antworten: Das Kapitel 4 dir zu schnell erscheint, zeigt genau ein Problem, das ich hier weiter oben schon erwähnte: die Schwierigkeit, alle Zielgruppen mit unterschiedlichem Kenntnisstand abzuholen. Während andere mit dem Tempo klar kommen, ist es für andere vielleicht zu schnell. Hier kann ich nur raten, die Videos mehrmals anzuschauen, an den entsprechenden Stellen einfach zu pausieren und Schritt für Schritt nachzuarbeiten. Und Feedback, welche Stellen genau das Problem sind, wäre sicher nicht schlecht, damit ich beim nächsten Mal vielleicht genauer darauf eingehen kann.

Zu der „3-Teilung der Community“: das war eigentlich Absicht, um auch hier möglichst vielen die Möglichkeit zu geben, Feedback und Support zu erhalten. Als besonders wertvoll hat sich inzwischen unsere Facebook-Gruppe herausgestellt, die inzwischen fast 200 Mitglieder hat. Denn nicht nur ich kann hier helfen und Tipps geben, sondern inzwischen hat sich auch eine tolle Kommunikation der Mitglieder untereinander entwickelt. Jeder hilft hier jedem, und das finde ich wirklich klasse.

Natürlich ist mir bewusst, dass es viele Leute gibt, die keinen Bock auf Facebook haben, aber für diese gibt es dann eben die Möglichkeit, im Forum oder hier auf meiner Website Hilfe und Tipps zu finden. Und natürlich kann man mir immer auch eine E-Mail mit Fragen zum Training schreiben. In der Regel kann ich diese auch innerhalb von 48 Stunden beantworten.


Thorsten S. schreibt:

Das Training zu TYPO3 7 wirkte etwas professioneller produziert. Inhaltlich steht das Training der Professionalität mit nichts nach. Schön wäre ein Zugang zu einer Onlinedatenbank wie z.B. bei video2brain. Mit einer monatlichen Zahlung hat man Zugang auf neue Videos, über ein Upgrade auf neuere Versionen, wichtige und interesannte Extensions etc. Da zwischen dem Training T3 7 und T3 8 im Grunde verständlicherweise vieles gleich war, weis ich nicht inwieweit es sich lohnt wieder Geld für T3 9 auszugeben. Ein Onlinezugang mit regelmäßigen Neuerungen würde ich für sinnvoller erachten.

Meine Antwort: Ja, der Rheinwerk-Verlag hat natürlich hier andere Möglichkeiten, so ein Training zu produzieren als ich „Einzelkämpfer“. Allerdings gab es damals beim 7er-Training auch viele Einschränkungen für mich: Jedes Kapitel durfte maximal 14 Videos haben, und jedes Video sollte max. 12 Minuten lang sein (was ich nicht immer einhalten konnte). Und auch für das gesamte Videotraining gab es produktionsbedingt (DVD!) eine maximale Laufzeit. Das führte dazu, dass ich damals vieles sehr komprimiert und nicht ausführlich genug behandeln konnte, und ich auch viele Themen gar nicht mit aufnehmen konnte.

Diese Einschränkung gibt es beim 8er-Training nicht! Es handelt sich ja im Prinzip um normale MP4-Videos, aber jeder Anwender kann die in seinem bevorzugten Player anschauen. Und Mediaplayer wie VLC oder iTunes bieten auch die Möglichkeit, sehr einfach Playlisten aus den Videos zu erzeugen.

Zum Thema Online-Mitgliederbereich: ich bin zur Zeit dabei, mir dazu etwas zu überlegen und bin schon am testen. Ob das dann aber noch für das 8er -Training oder erst für spätere Trainings realisiert wird, kann ich im Moment noch nicht sicher sagen


Kurt K. schreibt:

Geht es bei den Downloads, dass wenn ich mit einem Video anfange, es am Ende sofort das nächste Video zum Thema aufruft?
Es ist lästig, das zu Ende gegangene Video zu beenden, bzw. das Pgm. zu beenden, mit dem es abgespielt wurde und danach das nächste auszusuchen in einem Verzeichnis, was folgen soll.

Meine Antwort: das kann ich leider nicht anbieten, mir fehlen die technischen Möglichkeiten, eine Playersoftware zu erstellen (wie man es z.B. von video2brain kennt).

Aber: Mediaplayer wie z.B. VLC oder iTunes bieten die Möglichkeit, selber Playlisten anzulegen. Da ich alle Videos in Ordnern pro Kapitel organisiert habe, sollte das recht einfach umsetzbar sein.


Sybille P. schreibt:

Insgesamt fand ich das Videotraining sehr gelungen. Es war verständlich, die Inhalte gut erklärt, Tempo war stimmig (nicht zu schnell oder zu langsam). Die zur Verfügung gestellte virtuelle Maschine ist eine super Sache. Vielleicht noch 2 Ideen: Aus didaktischen Gründen häufiger Aufgaben stellen, die man dann erstmal versuchen kann alleine zu lösen und sich erst die Lösung anschaut wenn man nicht mehr weiterkommt oder es zumindest ein wenig versucht hat (gut möglich bei Kapitel 4 gewesen, vielleicht auch im Kapitel zu TypoScript). […]

Sybille schreibt, das Tempo war stimmig. Ein negatives Feedback (siehe unten) bemängelt, ich spreche zu schnell. Das zeigt wieder, wie schwierig es ist, allen gerecht zu werden, was für den einen passt, ist für den anderen nichts. Sehr schwierig.

Die Idee mit den Aufgaben finde ich sehr gut, ich denke, ich werde versuchen, das in den nächsten Videotrainings zu berücksichtigen und etwas in der Art einzubauen. Danke für den Hinweis!


Filip schreibt (per E-Mail):

Du bist einfach der Beste!!!
Dein Video-Training ist top (einfach an alles gedacht), Dein Support ist top & Deine Hilfe zur Selbsthilfe finde ich spitze!

Das ist natürlich eine Rückmeldung, die ich gerne lese 😉

„Hilfe zur Selbsthilfe“, das ist genau das, was ich immer versuche zu vermitteln, auch in den Schulungen, die ich ab und zu halte.

Es bringt nichts, alle Themen nur vorzukauen, genauso muss man auch zeigen, wo die Leute Infos und Hilfe finden, nachdem das Videotraining bzw. eine Schulung vorbei ist.

Bei meinem letzten Videotraining zu TYPO3 7 wurde einmal bemängelt, ich würde zu wenig ins Detail gehen und zu viel auf die Dokumentation verweisen. Aber das mache ich oft mit Absicht! Denn die Dokumentation zu kennen, und auch damit umgehen zu können, ist meiner Meinung nach essentiell wichtig für ein erfolgreiches Arbeiten mit TYPO3!

Niemand, egal wieviel Jahre Erfahrung mit TYPO3 er/sie schon hat, weiss alles und kommt ohne die Dokumentation aus. Man muss einfach immer wieder mal nachschlagen und suchen. Und wenn man dann nicht weiss, wo man überhaupt suchen muss, steht man auf verlorenem Posten.

Deshalb gehe ich im Videotraining oft auf die Dokumentation ein und zeige, wo weiterführende Infos zu finden sind. Ich halte das für enorm wichtig!


Allgemeines Feedback

Sehr oft kam die Frage nach einem Videotraining für Fortgeschrittene, das tiefer in einzelne Themen einsteigt, z.B. Fluidtemplates, TypoScript usw.

Hier müsste ich mir aber mal durch den Kopf gehen lassen, was genau hier gezeigt werden könnte. Wann beginnt ein Training für Fortgeschrittene, was muss/kann als bekannt vorausgesetzt werden? Hier wäre detaillierteres Feedback und konkrete Themenvorschläge sehr hilfreich, um hier in der Zukunft vielleicht etwas zu erstellen.

Ein anderes oft gewünschtes Thema: Videos zur Extensionentwicklung.

Da muss ich leider sagen: wird es von mir definitiv nicht geben. Ich bin kein Extensionentwickler, und mein letzter Kontakt mit PHP als Programmierer war zu der Zeit, als PHP 4 neu auf dem Markt war!

Negatives Feedback

Sicher gibt es auch Anwender, denen das Videotraining nicht gefällt, aber zumindest hat mich bisher nur eine einzige wirklich negative Rückmeldung erreicht.

Ein Anwender, der seinen Namen nicht genannt haben will, schreibt:

„Nichts für Ungut – aber du sprichst unglaublich schnell.
Da ist kaum nachzuvollziehen, z.B. im Kapitel 4_9, wo du gerade bist, welches Verzeichnis du angelegt hast, wo ich etwas ausschneiden muss und wo einfügen. […]

Meine Antwort: Hm, also das ist wirklich das allererste Mal in meinem Leben, das jemand sagt, ich spreche zu schnell. Ich bin eigentlich eher so der langsame und gemütliche Typ und achte eigentlich auch bei den Videos darauf, relativ normal und verständlich zu sprechen.

Mich würde interessieren: gibt es noch andere, die diesen Eindruck haben? Schreibt doch vielleicht in den Kommentaren hier eure Meinung dazu!


Schlusswort

Ich hoffe, ich konnte hier einige Fragen aus dem Feedback beantworten oder vielleicht auch zeigen, warum ich manche Sachen auf genau diese Art und Weise gemacht habe.

Aber eines ist klar: das Videotraining ist nicht perfekt, es gibt immer Sachen die man verbessern kann. Und auch ich, obwohl ich inzwischen über 8 Jahre Erfahrung in der Erstellung von Videoanleitungen habe, weiss nicht alles und lerne immer wieder dazu. Und dabei ist eben Feedback der Anwender enorm wichtig.

Vor kurzem habe ich von einem anderen Trainer den Satz gehört: „Euer Feedback ist meine Aufgabe“.

Und das beschreibt es ganz gut, denn aus dem Feedback kann ich die Punkte rausziehen, die ich beim nächsten Mal ergänzen oder besser machen kann.

Jetzt bist du dran

Hast du dir das Videotraining zu TYPO3 8 schon zugelegt? Wenn ja, wie weit hast du es schon durchgearbeitet und wie sind deine bisherigen Eindrücke? Wenn du mir bisher noch kein Feedback gegeben hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du die Kommentarfunktion hier dazu nutzen würdest!

Kommentare

Kommentare

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Videotraining zu TYPO3 8 LTS

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.