Dieser Artikel ist über 1 Jahr alt. Deshalb könnten die Informationen hier veraltet sein.

21. November 2015

Die TYPO3 Extension „Layerslider“ vorgestellt

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Dies ist ein Gastartikel von Manfred Ruschmann

Viele TYPO3 Entwickler und Agenturen stehen vor der Aufgabe, in ein Kundenprojekt einen Slider zu integrieren. Die Extensions, die es hierfür gibt, sind allerdings sehr schwer zu bedienen oder haben eine Menge Bugs oder es fehlen wichtige Features (Aussagen von Kunden, die mich mit der Zeit erreicht haben, als Sie noch keine Kunden waren 😉 ). Und genau hier habe ich den Ansatz mit meiner Extension TYPO3 Layerslider gefunden. Die Extension ist bereits einige Zeit alt, soweit ich mich entsinne, stammt sie sogar noch aus 2013.

Mit Hilfe der TYPO3 Layerslider Extension soll es dem Redakteur so einfach wie möglich gemacht werden, neue, tolle Slider zu erstellen und diese auf der Webseite einzubinden. Für die Erstellung eines Sliders steht ein eigenes Backend Modul zur Verfügung, über welches Slider, einzelne Slides und Layers auf einem Slide erstellt werden können. Dabei wird der Slider in einer Voransicht direkt im Backend angezeigt, so dass nach dem Speichern die Änderungen im Backend geprüft werden können. Es stehen viele Optionen für den Slider zur Verfügung. Das gute daran ist, dass bei jeder Option ein entsprechenderHilfetext angezeigt wird.

Für einen Slider lassen sich zudem beliebig viele Slides erstellen. Das Bild für den Slide kann über den TYPO3 File Wizard ausgewählt werden. Auch das hochladen von neuen Bildern wird mit dem gewohnten File Wizard unterstützt. Für jeden Slide steht die so genannte „Transition Gallery“ zur Verfügung. Das ist eine Auflistung von Übergangen von Slide zu Slide. Die Galerie umfasst mehr als 200 2D und 3D Animationen. In der Galerie gibt es bei jedem Effekt einen Preview. Title und Alternative Tags können für einen Slide ebenfalls gepflegt werden. Ein einzelner Slide kann über den TYPO3 Link Wizard auf eine Seite, eine Datei oder eine externe URL verlinkt werden. Über die vielen Optionen eines Slides kann Dauer, Slide In/Out Time, Delay und Easing eingestellt werden. Einzelne Slides können ebenfalls versteckt oder über Start/Stop ein- und ausgeblendet werden. Die Sortierung der Slides kann über die Liste mittels Drag&Drop einfach erfolgen.

Jeder Slide kann eine beliebige Anzahl von Layern haben. Ein Layer kann ein Text, eine Überschrift, reiner HTML Code (auch Videos) oder ein Bild sein. Jeder Slide hat einen eigenen Positionierungsbereich für die Layer. Auf diesem Bereich werden auf dem Slide Hintergrundbild die Layer angezeigt, mittels Maus lassen sich die Layer positionieren. Für die genaue Positionierung helfen Linien und ein abgedunkeltes „außenherum“ um den Layer. Zudem kann ein „Object Snap“, ein Grid in verschiedenen Größen oder auch eine Richtungssperre aktiviert werden. Layer die als Bild angelegt werden, können in diesem Bereich zudem in der Größe verändert werden.

Ein Layer selbst bietet die meisten Optionen. Neben Position, Breite, Schrifteinstellungen (Farbe, Größe, Padding) ist auch hier die Nutzung vom Link Wizard, das verstecken sowie die zeitliche Steuerung möglich. Für das Ein- und Ausblenden mit Effekten steht eine ganze Palette an Optionen zur Verfügung. Richtungsangaben, Dauer der Effekte, Rotationen, Skalierungen, Fades, Easings und Parallax Einstellungen werden hier ebenfalls unterstützt.

Zu den allgemeinen Funktionen gehört das kopieren eines Sliders, eines Slides (innerhalb oder in einen anderen Slider) sowie das kopieren von Layern (ebenfalls in den gleichen Slide, einen anderen Slide des aktuellen Sliders oder in einen anderen Slide eines anderen Sliders). Über das Plug-In TYPO3 Layerslider kann der Slider auf einer Seite platziert werden. Hier muss nur der Slider ausgewählt werden. Seit der letzten Version unterstützt der Layerslider zum einen das TYPO3 Cachingframework (Bei Änderungen wird der Cache des Sliders automatisch geleert, bei Angabe von Start/Stop wird die Cache Lebensdauer auf die Sekunde eingestellt), zum anderen ist der File Abstraction Layer nun integriert.

Aber warum ist das tolle Teil nicht kostenfrei?

Das ist in der stetigen Weiterentwicklung der Extension begründet. Mit dem Kauf der Extension wird eine Lizenz erworben, die bis zum Ende der TYPO3 7 LTS bestand haben wird. Sofern die Extension für TYPO3 8 LTS nicht von Grund auf neu entwickelt werden muss, wird es auch für jene Version Updates geben. Kunden, die schon in den Anfängen unter TYPO3 4.5 LTS eine Lizenz erworben haben, erhalten noch heute Updates mit denen sie unter 6.2 LTS oder auch unter 7 LTS das Produkt weiter einsetzen können. Kunden profitieren also durchaus vom Erwerb einer Lizenz. Mit Erscheinen neuer TYPO3 Versionen steht zeitnah immer eine passende Version zum sofortigen Einsatz zur Verfügung. Die Weiterentwicklung und die Produktpflege kosten letztlich einiges an Zeit, der Verkauf der Lizenzen garantiert somit immer freie Ressourcen für neue Features und die Weiterführung der Produktpflege.

Gibt es eine kostenfreie Version?

Ja. Im TYPO3 Extension Repository steht eine kostenfreie Version zur Verfügung. Limit dieser Version: Die Transition Gallery sowie die Verwaltung von Layern ist in dieser Version nicht enthalten. Die Version soll vorab zeigen, was möglich ist und wie die Extension grundsätzlich funktioniert.

Was benötige ich alles um durchzustarten?

  1. Entweder die kostenfreie Version aus dem TER oder die kostenpflichtige Version
  2. Das jQuery Layerslider Plugin von CodeCanyon
  3. Ein TYPO3 ;-), Version 6.2 LTS oder 7 LTS, PHP >= 5.5

Wie erhalte ich Updates?

Nach dem Kauf kommst Du in eine Email-Liste. Die Liste wird nur für das Versenden von Update Mails verwendet. In der Mail ist für gewöhnlich eine Übersicht der Bugfixes und Features, ggf. ein weiterführender Link auf den Release Blog-Post sowie ein fertiges Archiv mit der Extension und dem Layerslider Plugin enthalten.

Kann ich das auch unter WordPress nutzen?
Nein!

Und Drupal?
Nein!!

Hier findest Du weitere Informationen zur Extension.

Außerdem steht seit kurzem ein Video zur Verfügung, dass die Extension im Einsatz beim erstellen eines Full-Width Sliders zeigt:

Bei Fragen kannst Du mich gerne über meine Webseite (Formular & Telefon) oder in Slack kontaktieren.

Kommentare

Kommentare

Manfred Rutschmann

Manfred Rutschmann ist Freelancer im Bereich TYPO3. Als Extbase/Fluid Professional verbringt er die meiste Zeit mit dem Entwicklen von Extensions für direkte und indirekte Kundenprojekte. Agenturen aus dem deutschsprachigen Raum setzen Ihn immer wieder gerne für aufwendige und komplexe Projekte ein. Er selbst beschreibt sich gerne als „Webentwickler mit ♥︎"

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hi,
    Gibt es eine möglichkeit den Slider per TypoScript automatisch auf jeder Seite eines Trees einzubinden ohne, dass man auf jeder Seite ein Slider Plugin einbinden muss?

    Gruss

    Antworten

  2. Hallo Fehmi, sorry für das späte Feedback, war leider nicht im Büro die letzten beiden Tage. Zu Deiner Frage: Ja, das geht. Du kannst über TypoScript ganz normal eine Instanz eines Sliders erstellen, zum Beispiel so:

    lib.slider = COA
    lib.slider {
    20 = USER
    20 {
    userFunc = TYPO3\CMS\Extbase\Core\Bootstrap->run
    extensionName = Layerslider
    pluginName = Pi1
    vendorName = MINAV
    switchableControllerActions {
    Slider {
    1 = show
    }
    }
    settings < plugin.tx_layerslider.settings
    persistence.storagePid < plugin.tx_layerslider.persistence.storagePid
    settings.slider = UID_DES_SLIDERS
    }
    }

    In Deinem Template holst Du dir den Slider dann wieder, zum Beispiel so:

    Wenn du unterschiedliche Slider in unterschiedlichen Seitenbäumen oder Teilbäumen haben möchtest, kannst Du die PIDInRootline (http://www.typo3.net/tsref/conditions/pidinrootline/) Condition nutzen.

    LG Manfred

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.