Dieser Artikel ist über 1 Jahr alt. Deshalb könnten die Informationen hier veraltet sein.

7. März 2009

Die nützlichsten TYPO3-Extensions

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Für TYPO3 gibt es mittlerweile tausende von Erweiterungen, sogenannten Extensions, mit denen sich der Funktionsumfang von TYPO3 beinahe beliebig erweitern lässt.

Hier möchte ich einmal meine persönlichen Favoriten vorstellen. Die Reihenfolge der Extensions in dieser Liste stellt keine Wertung dar, ebenso kann es vielleicht auch bessere Extensions für den gleichen Zweck geben. Diese Liste ist also völlig subjektiv 😉

  • TemplaVoila – eine andere Methode, HTML-Vorlagen als Template zu verwenden. Lässt sich äusserst flexibel einsetzen.
  • phpMyAdmin – integriert das MySQL-Verwaltungstool phpmyAdmin in das TYPO3-Backend. Sehr praktisch, wenn man einmal direkt Veränderungen an der Datenbank vornehmen muss.
  • RealURL – damit lassen sich schöne, lesbare URLs erzeugen, zum Beispiel http://domain.de/produkte/computer/festplatten.html. Im Gegensatz zur in TYPO3 integrierten Lösung per simulateStaticDocuments bildet realURL auch die verschiedenen Ebenen der Seiten in der URL ab, sofern man es so konfiguriert.
  • TV Drag and Drop – in Verbindung mit TemplaVoila eine extrem nützliche kleine Extension. Inhaltselemente lassen sich im Backend einfach per Maus verschieben. Wirklich sehr praktisch.
  • Auto Alias – damit lassen sich per Mausklick sämtliche Seiten einer Site mit einem Alias versehen. Auf diese Extension bin ich auch schon in diesem Artikel näher eingegangen.
  • Full Backup – erstellt ein vollständiges Backup einer TYPO3-Installation, also Dateien inklusive Datenbank.
  • Google Sitemap – erzeugt eine XML-Sitemap zur Verwendungs in Googles Webmastertools.
  • Drop-Down Sitemap – stellt eine neue Sitemap für das Frontend zur Verfügung, die per Javascript schön animiert werden kann (ein-/ausklappen der Seitenbäume) und sich über das Backend auch an das vorhandene Layout anpassen lässt.
  • Perfect Lightbox 2 – Klick-Vergrössern von Bildern mit dem bekannten Lightbox-Effekt. Verwende ich auch bei meinen Referenzen.
  • Lorem Ipsum – geniale Extension während der Entwicklung einer Website. Dadurch lassen sich auf sehr einfache Art und Weise Blindtexte (sogar mit Bildern) erzeugen.

Ich würde mich freuen, wenn Besucher hier noch andere nützliche Extensions vorstellen würden.

Artikel wurde gefunden mit den Suchbegriffen:
  • typo3 backup extension
  • typo3 backup
  • typo3 facebook extension
  • typo3 nützliche extensions
  • nützliche typo3 extensions
  • typo3 extension backup
  • die besten typo3 extensions

Kommentare

Kommentare

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Videotraining zu TYPO3 8 LTS

Kommentare (10) Schreibe einen Kommentar

    • Dieser Blogbeitrag ist schon ein wenig älter, inzwischen würde ich ein paar andere Extension bevorzugen.

      Aber wie meinst du das mit CoolURI? Kann das eine XML-Sitemap erzeugen?

      Antworten

  1. Welche Extensions würdest du denn nun bevorzugen ?
    Würde mich über ein Update freuen.

    Besonders für das Thema BackUp wäre eine Empfehlung interessant. Danke !S

    Antworten

  2. Und wie schaut es aus mit einer Extension für ein Seitenbackup unter Typo3 4.5.x

    Leider habe ich keinen Zugang zu PHP-myAdmin auf dem Server, weshalb die Extension in Typo3 die einzige Möglichkeit is schnell ein BU zu ziehen !

    Antworten

    • Es gibt zwar ein paar Backup-Extensions, aber die nützen dir leider nur etwas, solange du auch Zugang zum Backend hast. Das heisst, falls dein TYPO3 mal so crasht, dass du nicht mehr ins Backend kommst, hast du Pech gehabt.

      Die sicherste Methode ist: frage deinen Provider, die meisten machen heutzutage tägliche Backups der Kundenseiten.

      Beste Variante: per SSH auf dem Webserver einloggen, ein Backup des TYPO3-Verzeichnisses per tar machen und ein Backup der Datenbank per mysqldump.

      Wenn du TYPO3 auf einem Webspace ohne SSH liegen hast: wechsele zu einem vernünftigen Provider, damit tust du dir selbst einen Gefallen 😉

      Antworten

  3. Ins BE komm ich. Deshalb ging es darum aus dem BE herausschonmal ein BU zu erstellen.

    Was Server anbelangt bin ich noch Anfänger.

    Aber soweit ich das Deinem Kommentar entnehme kann ich über die Konsole auch ein DB-Backup machen ohne phpmyadmin installiert zu haben.

    Weiterhin entnehme ich Deinem Text, dass du ganz provokant sagst, Webspace ohne SSH-Zugriff sei suboptimal !?

    Bisher kenn ich Webspace mit SSH nur bei DomainFactory.
    Hast du noch eine andere Empfehlung ?

    Danke vorab für Deine Hilfestellung 🙂

    Antworten

    • Ja, aber was machst du, wenn du durch einen Fehler bei einem Update oder bei einer Extension mal nicht mehr ins Backend kommst?
      Deshalb sind solche Extensions nicht optimal.

      Wenn du einen SSH-Zugang hast, kannst du direkt ein Backup der DB machen mit dem Befehl mysqldump. Schau dazu mal in mein Wiki, da findest du etwas dazu.

      Und es stimmt, um mit TYPO3 vernünftig zu arbeiten, ist ein SSH-Zugang sehr wertvoll.
      Viele auf TYPO3 spezialisierte Hoster bieten auch bei günstigen Paketen schon einen SSH-Zugang, z.B. jweiland.net
      Ich kann dir wirklich nur raten, wenn du TYPO3 ausreizen willst, einen geeigneten Provider zu verwenden, sonst ärgerst du dich früher oder später schwarz 😉

      Bei Fragen zum Umgang mit der Linux-Konsole (da landest du bei einem SSH-Zugriff) könntest du dir hier im Forum einen Account holen 🙂

      Antworten

  4. Werd mich nachher mal anmelden … sehe nämlich gerade, dass ich noch verschiedene weitere Fragen habe, die allerdings sehr speziell werden.

    Und, da meine Fragen sich gerade auf ein Projekt beziehen werd ich Dir wohl zum Projektende mal eine Spende fertig machen müssen 🙂
    Deine Videos und die Posts gerade haben echt weiter geholfen. Danke !

    Antworten

  5. Um Backups automatisiert durchzuführen setzen wir in der Agentur zur Zeit auf sitehero.io Ist zwar kein direktes Typo3 Plugin, muss aus meiner Sicht aber auch nicht sein. Das ganze läuft dann halt extern, und somit ist der Backup-Speicher vom Webspace getrennt, was ich als Vorteil sehe. Und ich muss die Backups nicht mehr selbst irgendwo vorhalten. Sind dann auch gleich noch ein paar Sicherheitsfeatres wie Malware-Check und Erreichbarkeitstest dabei….finde ich ganz schick.
    Gruss,
    Bernd

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.