CoolURI und Multidomain: eigene 404-Fehlerseite pro Domain – so geht es

|

Bei der Verwendung von CoolURI kann man in der Datei CoolUriConf.xml einstellen, wie sich CoolURI bei einem 404-Fehler verhalten soll, also was passieren soll, wenn ein User eine nicht vorhandene Seite ansurft.

Das funktioniert im Allgemeinen ganz gut, wie man das bei einer „normalen“ Website einrichtet, hatte ich früher schon mal in diesem Tutorial gezeigt.

Aber wie sieht das bei einem Multidomain-Setup aus, also wenn ich mehrere Domains innerhalb einer TYPO3-Installation verwalte? In der CoolUriConf.xml kann man dazu keine Angaben machen.

Dank Tobias Burgmann habe ich heute endlich eine Lösung dazu gefunden.

Schritt 1:

im Extensionmanager CoolURI für die Verwendung in einem Multidomain-Setup vorbereiten. Dazu setzt ihr den Haken bei „Multi domain site“.

CoolURI 404 Multidomain Setup

Schritt 2:

Pro Domain eine Seite als Root-Seite defnieren („Ist Anfang der Website“), auf dieser Seite dann einen Datensatz vom Typ „Domain“ erstellen. Hier die URL der Website OHNE http:// hinterlegen, also z.B. deine-domain.de

Multidomain: Domain-Record auf der Root-Seite anlegen

Schritt 3:

für jede Domain eine 404-Seite anlegen. Das kann eine normale Seite sein, die nicht im Menü erscheinen sollte. In meinem Beispiel nenne ich sie einfach „404“

404-Seite pro Domain anlegen

Schritt 4:

im Install-Tool in das Modul „All Configuration“ gehen. Hier findet man den Bereich „[pageNotFound_handling]“. Im Textfeld den Pfad zur 404-Seite eintragen, in meinem Beispiel einfach „404/“.

Ich habe CoolURI so konfiguriert, das Seiten ohne die Endung .html ausgegeben werden, also www.domain.de/404/

Falls ihr CoolURI mit .html verwendet, also www.domain.de/404.html, müsst ihr das entsprechend anders im Install-Tool eingeben, also „404.html“!

Install -Tool "pageNotFound.-handling"

Schritt 5:

Jetzt muss man CoolURI noch sagen, dass es nicht sein eigenes 404-Handling verwenden soll, sondern die Standard-Methode von TYPO3. Dazu ist eine Anpassung in der CoolUriConf.xml nötig.

Öffnet diese Datei also in einem Editor. Ziemlich an Anfang der Datei ist der Bereich für das Fehlerhandling, als behavior stellt ihr die userfunc ein. Der nötige Code findet sich in dem auskommentierten Bereich dort.

Bei mir sieht der Bereich jetzt so aus:

    HTTP/1.0 404 Not Foundtx_cooluri->pageNotFound

Das war es eigentlich schon. Damit die 404-Seiten korrekt im CoolURI-Cache landen, solltet ihr sie alle einmal direkt im Frontend anzeigen lassen.

Jetzt könnt ihr beliebige Inhalte wie Sitemaps oder Suchformulare auf den Seiten hinterlegen.

Einziger Haken: solltet ihr nachträglich aus irgendwelchen Gründen den CoolURI-Cache leeren, müssen alle Seiten vom Typ „nicht im Menü“ einmal manuell aufgerufen werden, damit sie wieder im CoolURI-Cache landen. Das ist aber leider ein generelles Problem von CoolURI.

Schreibe einen Kommentar

TYPO3 9 LTS Videotraining

Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS

Momentan in Vorbereitung

Klicke hier für weitere Infos zum neuen Videotraining!

close-link
In Vorbereitung: Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS
Hier klicken für mehr Informationen!
close-image

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?