Webmaster Friday: Nutzt ihr noch Internet-Foren?

|

Internet-Foren sind das Thema beim heutigen Webmaster-Friday. Ich habe mich schön länger nicht mehr daran beteiligt, manchmal aus zeitlichen Gründen, manchmal, weil ich zum jeweiligen Thema nicht viel zu sagen hatte. Aber das Thema „Internet-Foren“ betrifft mich natürlich direkt, weil ich selber eines betreibe.

webdesign-forum.netWer nutzt eigentlich noch Foren? Und wofür?

Ich kenne einen ganzen Haufen Leute, die noch aktiv oder passiv Foren nutzen. Denn trotz Blogs, Facebook, Twitter & Co. sind Foren immer noch astreine Informationsquellen. Fast nirgends kann in so einer organisierten Form nach Hilfe gefragt werden. Foren können wunderbar strukturiert werden. Hier muss man natürlich als Forenbetreiber wissen, wen man ansprechen will und was man erreichen will, um eine gute Struktur zu erstellen, die den Besucher nicht verwirrt sondern beim Finden der Informationen unterstützt. Das ist manchmal allerdings gar nicht so leicht.

Die Benutzerstruktur eines Forums ist natürlich sehr von der Art des Forums abhängig. Ein Forum für Kaninchenzüchter wird andere User haben als ein Webdesign-Forum.

Worin liegt der Vorteil gegenüber einem Blog?

Der Vorteil ist meiner Meinung nach vor allem die Übersichtlichkeit. Der Hauptgrund für die Eröffnung meines eigenen Forums war, dass die Fragen zu den TYPO3-Tutorials immer zahlreicher wurden. Dem war die Kommentarfunktion des Blogs irgendwann nicht mehr gewachsen, dass Ganze wurde wahnsinnig unübersichtlich und viele Fragen wurden doppelt und dreifach gestellt, weil viele verständlicherweise nicht erst dutzende von Kommentaren durchlesen wollten.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die User mehr Möglichkeiten haben, die Texte/Themen zu gestalten. Man kann Umfragen erstellen, Dateien mit hochladen usw. Vorausgesetzt natürlich, der Foren-Admin hat diese Möglichkeiten nicht deaktiviert 😉

Was zeichnet ein gutes Forum aus?

Ein wesentlicher Punkt eines guten Forums ist sicherlich der Umgangston der User untereinander. Es gibt Foren, in denen Neulinge erstmal ignoriert werden, Fragen werden pampig oder mit dummen Kommentaren beantwortet. Sowas geht gar nicht. Höflichkeit und Respekt sind in der Kommunikation innerhalb eines Forums das A und O. So wie im „echten Leben“ halt auch. Je nach Größe des Forums sind dann irgendwann auch Moderatoren und User gefragt, die auf den Umgangston achten und User, die unangenehm auffallen, zurecht zu weisen. Ich persönlich bin froh, ein paar tolle Moderatoren in meinem Forum zu haben, die höflich, freundlich aber auch bestimmt mit den Usern umgehen können.

Sind Foren nicht mehr zeitgemäß?

Das finde ich überhaupt nicht. Sicher kann man auch per Twitter oder Facebook schnell Hilfe finden, wenn man ein „akutes“ Problem hat. Aber was ist, wenn man das gleiche Problem ein halbes Jahr später wieder hat und sich nicht mehr an die Lösung erinnern kann? In einem Forum gibt es normalerweise eine Suchfunktion, mit der sich die Lösung dann vielleicht schnell wieder finden lässt. Ein Tweet oder ein Facebook-Posting verschwindet dagegen schnell und kann manchmal nur mit Mühe wieder gefunden werden.

Kann man Trolle im eigenen Blog viel einfacher abschalten als in einem Forum?

Das kann ich weder bejahen noch verneinen. In einem Blog hat man immer die Kontrolle über das, was andere User schreiben. Man kann Kommentare erst nach manueller Prüfung freischalten und gegen Spam kann man mit Hilfe diverser Plugins vorgehen.

In einem Forum ist das ähnlich. Trolle können erst mal auf ihre Trolligkeit hingewiesen werden, wenn das nichts bringt, kann man einen User auch immer sperren oder löschen.

Auch gegen Spammer kann man automatisiert vorgehen. In meinem Forum nutze ich z.B. ein Plugin der Website stopforumspam.com, das bei Neuregistrierungen prüft, ob der User ein potentieller Spammer ist. Fällt die Prüfung positiv aus, wird eine Registrierung verhindert. Es kommt zwar immer wieder zu falsch positiven Ergebnissen, aber durch diese Maßnahme ist mein Forum weitgehend Spammer-frei.

Wie sinnvoll ist es eigentlich, aus Foren in Blogs zu verweisen? So nach dem Motto: diese Frage habe ich hier im Forum schon 100 x gelesen. Ich habe sie in einem Blogartikel beantwortet, siehe hier… Untergräbt man damit die Existenzberechtigung des Forums?

Ich finde – nein, damit untergräbt man nichts. Ein Forum dient meistens dazu, Lösungen für Fragen und Probleme zu bieten. Wo diese Lösung letztendlich herkommt, ist meiner Meinung nach egal, Hauptsache, der User findet die Lösung, die er sucht. Deshalb habe ich definitiv keine Probleme damit, wenn aus meinem Forum heraus andere Blogs oder Foren verlinkt sind.

Das waren jetzt mal meine Gedanken zum Thema „Internet-Foren“ beim Webmaster-Friday.

Wie seht ihr das? Nutzt ihre Foren? Seid ihr aktiv dabei oder betreibt ihr vielleicht sogar selbst eines? Gebt mir eure Meinung! 😉

10 Gedanken zu “Webmaster Friday: Nutzt ihr noch Internet-Foren?”

  1. Eine gute Frage.. Doch ich denke einfach das Foren nicht mit der Zeit klüger wurden… Threads die nicht gelöst wurden und geschlossen gehören sollten gelöscht werden. Viele Foren werden prächtig im Google gefunden und wenn man ständig keine Lösung findet oder die Krönung ist:

    „Ich habe das Problem selbst lösen können – BYE“

    und dann schreiben Sie nicht wie… Foren sind nach wie Fort Top ändert sich dort aber nichts werden wir wohl nicht mehr viele aktive Foren haben. Es gibt auch leider viele – viel zu viele… Würden sich einige kleine zusammentun hätte man ein großes – tolles Portal.

    • Teilweise gebe ich dir Recht, Themen, in denen die gefundene Lösung nicht veröffentlich wird, sind nervig. Hatte ich ab und zu auch hier im Forum, aber dann habe ich immer noch mal nachgefragt und den User gebeten, seine Lösung zu beschreiben.

      Gelöste Themen schliessen bzw. als gelöst markieren ist leider eine Funktion, die seltsamerweise nur wenige Foren-Skripte bieten, dabei fände ich sowas sehr nützlich. Wobei ich das Schließen nicht unbedingt für eine gute Lösung halte, manchmal kommen doch noch Fragen auf.

  2. Zu Socialmedia insgesamt habe ich nicht den Draht und würde dort wohl auch nicht auf die Suche nach Infos gehen.
    Meine erste Anlaufstelle bei Fragen, Problemen oder sonstigem sind neben Google immer fachspezifische Foren. Meiner Meinung nach werden dort sach- bzw. fachbezogene Informationen immer noch am besten gefunden.

    Ich kann Wolfgang nur zustimmen, das hierbei auch der Ton die Musik macht. Nur zu oft werden angebliche „Pillepalle-Fragen“ abgewürgt mit dem Hinweis, doch zuerst mal die Basics zu lesen bevor man sich erdreistet, eine Frage zu posten. Diese und andere Überheblichkeiten tragen nicht zu einer produktiven und kommunikativen Atmosphäre innerhalb des Forums bei.

    • Da hast du Recht.

      Auf der anderen Seite würden sich viele Fragen tatsächlich mit einem Blick ins Handbuch oder einer kurzen Google-Suche lösen lassen. Es gibt tatsächlich auch User, die nicht aktiv versuchen, eine Lösung zu finden. Aber die sind zum Glück in der Minderheit.

  3. Danke für Deinen Artikel über Foren. Ich finde Foren wirklich sehr hilfreich, jedenfalls meistens. Häufig ist auch die erste Antwort gleich die, nach der man gesucht hat. Aber manchmal ist es auch so, dass um den Brei drumherum geredet wird, weil derjenige selber die Antwort nicht weiß, aber trotzdem was schreiben will. Oder die Antwort beschreibt einen anderen Weg zur Lösung, die aber nicht gewünscht oder gefragt wurde. Wenn es davon weniger geben würde. Dann wären Foren nie wieder wegzudenken!
    Was ich aber auch bemerkt habe ist, das es wirklich fachliche Foren kaum noch gibt. Ich habe z.B. häufiger Probleme zum Programmieren, da passiert es sehr häufig das überhaupt keine Antwort geschrieben wird. Selbst nach Tagen steht man immer noch alleine vor dem Problem. Das ist sehr schade.

    • Es stimmt, oft gibt es tatsächlich keine Antworten zu manchen Fragen. Aber ich denke nicht, dass da ein böser Wille dahinter steckt. Auch hier im Forum sind viele Fragen unbeantwortet, aber das liegt dann meistens daran, dass tatsächlich keiner eine Antwort kennt. Ich selber halte es auch so, wenn ich zu einem Thema nichts zu sagen habe, dann schreibe ich auch nichts dazu.

  4. Für mich sind Foren, auch von Viele das wohl etwas anders sehen, nicht mehr wegzudenken. Die oben bereits geschilderten Probleme bezüglich des Umgangston sind so alt wie Foren selbst und ich kann eines feststellen, auch in Zukunft wird es Nutzer geben die andere direkt auf Google, oder die Suche verweisen.

    Ich selbst komme aus dem Umfeld der Entwicklung von Foren und habe in der Vergangenheit in diversen Supportforen moderiert und teils auch administriert. Und dabei habe ich immer festgestellt, dass die Schwierigkeit für Moderatoren darin bestehen zwischen den einzelnen Personen und Anliegen zu vermitteln. Ich selbst habe zum Beispiel auf wiederkehrende Fragen direkt auf die Lösung verwiesen. Oder sie kurz noch einmal beschrieben. Damit bin ich immer recht gut zurecht gekommen. Lustigerweise stelle ich in Foren aber kaum Fragen, weil ich und das muss man wohl auch sagen oft abgekanzelt werde. Daher habe ich mich auf das Suchen in Foren beschränkt und bin tatsächlich bisher immer auf eine Lösung gestoßen.

    Im Bezug auf die Vielzahl an Foren so muss ich festellen, dass diese in der Masse weniger wurden. Das kann man recht gut mit dem Aufkommen von Sozialen Netzwerken, wie facebook und Co erklären.

  5. Ein Forum hat für mich einen gravierenden Vorteil: Es wird diskutiert. Meist sogar mehr als auf einem Blog. Im Blog kann auch der Blogger selbst bereits die Besucher durch den Beitrag sehr beeinflussen. Dagegen herrscht im Forum ein Gleichgewicht. Viele Personen helfen dabei ein Problem zu lösen und geben auch ihre eigene Meinung wieder.

    Auch heute lese ich gerne in Foren, wenn ich mir ein Tablet oder einen Computer kaufen muss. Da gibt es wirklich klasse Tipps, wobei natürlich jeder überprüft werden sollte.

    Grüße von Mark

  6. Erst einmal vielen Dank für den tollen Artikel. Ich finde Foren sind eine gute Unterstützung bei der eigenen Suche nach Problemlösungen. Oftmals jedoch findet man in Foren nur Informationen, die sich über eine Google Suche in den ersten Ergebnissen ohnehin wiederfänden. Bei speziellen fachspezifischen Foren allerdings, ist das Wissen der Nutezr oftmals von unschätzbarem Wert und wird von mir recht häufig zur Rate gezogen.

Schreibe einen Kommentar

TYPO3 9 LTS Videotraining

Das Videotraining zu TYPO3 9 LTS

Momentan in Vorbereitung

Klicke hier für weitere Infos zum neuen Videotraining!

close-link

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?