19. Februar 2018

Verschlüsselst du deine E-Mails?

Geschätzte Lesezeit: 34 Sekunden

Vor ca. 4 Jahren habe ich hier im Blog schon einmal eine Umfrage gestartet. Ich wollte wissen, wieviele meiner Leser hier Methoden wie PGP oder S/MIME zur Verschlüsselung ihrer E-Mails nutzen. Das Ergebnis war eigentlich klar: die meisten verschlüsseln Ihre E-Mails nicht, weil auch ihre Kontakte das nicht machen. Ist wohl ein Hauptproblem der bisher gängigen Methoden, die bringen halt nur etwas, wenn auch der Empfänger der Nachricht diese Technik nutzt.

Ich selber würde gerne viel mehr mit PGP arbeiten, aber auch hier ist es so: in meinen Kontakten sind vielleicht 2-3 Leute, die das überhaupt nutzen. Die meisten sind sich der Problematik unverschlüsselter E-Mails nicht einmal bewusst.

Ich möchte heute diese Umfrage wiederholen, mit ein klein wenig abgewandelten Fragen. Mich würde interessieren:

Nutzt du Methoden wie PGP oder S/MIME zur Verschlüsselung von E-Mails? Und wenn nein, warum nicht?

View Results

Loading ... Loading ...

Bitte nutze auch gerne die Kommentarfunktion für ausführlichere Infos.

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Videotraining zu TYPO3 8 LTS

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Wolfgang,

    Grundsätzlich *würde* ich mittels PGP verschlüsseln, habe aber in meiner Kontaktliste tatsächlich nur einen einzigen Adressaten, der da mitmacht. In Summe schreibe ich also ungefähr eine PGP-verschlüsselte E-Mail im Monat.
    Ich finde das Thema aber auch noch immer sehr speziell, gerade wenn du auf mehreren Endgeräten arbeitest. Auf Windows, MacOS und selbst Android ist es ein praktikabler Weg, E-Mails mit PGP zu ver- und entschlüsseln, aber unter IOS hatte ich zuletzt keinen gangbaren Weg gefunden. Das ist allerdings auch schon mehr als ein halbes Jahr her, dass ich mich damit zuletzt befasst habe.

    Daher freue ich mich immer wieder darüber, wenn sich jemand diesem Thema annimmt. Vielleicht kommen wir ja alle bei dem Thema einen Schritt weiter 🙂

    Herzliche Grüße aus dem Rheinland

    Peter

    Antworten

    • Für iOS gibt es IPGMail. Ist aber nicht wirklich komfortabel. Und natürlich muss man alle Schlüssel erstmal dort importieren. Aber zur Not besser als gar nichts.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.