12. Juni 2018

Mein Rückblick auf das Barcamp Bodensee 2018 #bcbs18

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Vom 9.-10. Juni 2018 fand zum 9. Mal das Barcamp Bodensee statt. Veranstaltungsort war die HTWG Konstanz (Hochschule Konstanz), der ich persönlich auch hier für das Sponsoring des Camps danken möchte.

Barcamp Bodensee

Barcamp Bodensee

Obwohl das Barcamp quasi immer “vor meiner Haustür” stattfand, ist es mir in den letzten Jahren leider aus verschiedensten Gründen nie gelungen, daran teilzunehmen. Dieses Jahr hat es endlich geklappt und ich muss sagen: es war toll!
Und es war eine Premiere: das erste mal konnte ich mit dem Schiff (dem Katamaran) zu einem Barcamp reisen 😉

Es handelt sich um ein themenoffenes Barcamp, und das war für mich auch eine neue Erfahrung. Ich habe in den letzten Jahren an sehr vielen TYPO3camps teilgenommen, aber hier sind natürlich die Themen relativ eng definiert. Der Schwerpunkt ist TYPO3, gefolgt von Themen, die irgendwie mit Webentwicklung oder Projektmanagement zu tun hatten.

Bei einem themenoffenen Barcamp kann wirklich alles zu einer Session verarbeitet werden. Und das kann extrem interessant sein.

Mit dem Katamaran von Friedrichshafen nach Konstanz

Mit dem Katamaran von Friedrichshafen nach Konstanz

Sessionplan Samstag

Sessionplan Samstag

Sessionplan Sonntag

Sessionplan Sonntag

Sessionplan SonntagSo konnte ich am Samstag z.B. Sessions zu den Themen Twitter, Quora, “Fehler finden in Webprojekten”, Digitalisierung, “Erwartungen in Scrum-Projekten” und “Automatisiertes Testen” besuchen. Seltsamerweise wieder sehr IT-lastige Themen 😉

Auch am zweiten Tag standen nicht minder interessante Themen zur Auswahl, z.B. “Pinterest als PR-Kanal”, “Online- und Offline-Networking”, “Smart Government in Asien & Australien” sowie die Diskussionsrunde “Wie gestalten wir den smarten Staat”. Vor allem die beiden letzten Sessions waren hochinteressant und teilweise fast erschreckend.

Session über Quora

Session über Quora

Natürlich wollte ich mich auch am Barcamp einbringen und hielt zwei Sessions, einmal “TYPO3 für Anwender”, ein kurzer Einblick in die aktuellen TYPO3-Versionen, sowie “Videotutorials & Screencasts: Software, Tools und Tipps”. Vor allem die zweite Session war relativ gut besucht und ich konnte durch die Beiträge der Teilnehmer selbst noch einige wertvolle Tipps und Anregungen mitnehmen.

Session über Videotools

Session über Videotools, Quelle: https://twitter.com/wirrwolf

Session über TYPO3

Session über TYPO3, Quelle: https://twitter.com/Der_Chefblogger

Insgesamt muss ich sagen: es war ein tolles Wochenende, und obwohl nur ca. 50 Teilnehmer am Camp dabei waren, waren die Sessionpläne sehr schnell voll. Ich konnte einige sehr nette und interessante Leute kennen lernen. Obwohl sich viele der Teilnehmer schon länger kannten, fühlte ich mich schnell integriert und in der Runde sehr wohl. Danke dafür an alle!

Sessionplanung

Sessionplanung

Ich werde auf jeden Fall im kommenden Jahr wieder mit dabei sein, und ich finde es sehr cool, dass das Camp 2019 wieder an der Zeppelin-Universität in Friedrichshafen stattfinden wird. Das sind nur knappe 10 Minuten mit dem Rad von mir zu Hause entfernt. Ich habe also eigentlich keine Ausrede, nicht teilzunehmen 😉

Wer also mal an einem kleinen, aber sehr feinen Barcamp teilnehmen will, dem kann ich das Barcamp Bodensee eindeutig empfehlen!

Weitere Fotos vom Camp sind in meinen Flickr-Kanal zu sehen.

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Videotraining zu TYPO3 8 LTS

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.