Dieser Artikel ist über 1 Jahr alt. Deshalb könnten die Informationen hier veraltet sein.
Browser

14. Januar 2011

Welchen Browser nutze ich und warum

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Das Thema beim heutigen Webmaster-Friday lautet diesmal „Welchen Browser nutzt ihr? (Toolbars, Addons und Designs)„.

Dazu kann ich auch mal wieder etwas beisteuern.

Ich nutze schon seit langem den Firefox, aktuell in der Version 3.6.13. Angefangen habe ich mit dem Füchslein allerdings schon bei irgendeiner 1.x-Version, genau weiß ich das nicht mehr.

Was mich damals zum Umstieg auf den Firefox bewogen hat, waren zum einen die größere Sicherheit und zum anderen die modernere Rendering-Engine.

Ich glaube, damals war noch der IE 6 der aktuelle Windows-Browser, und dieses Teil war auch damals schon eine mittlere Katastrophe. Erstens hatte er schon immer Probleme, Webseiten richtig darzustellen, zweitens war er auch eine einzige Sicherheitslücke (Stichwort: ActiveX).

Da kam der Firefox damals gerade recht. Er beherrschte weit mehr des damals aktuellen CSS 2 und er hielt sich viel enger an die Standards des W3C. Also fackelte ich nicht lange und stieg um.

Ein weiterer wichtiger Punkt war und ist die Möglichkeit zur Erweiterung duch Add-ons. Durch diese Add-ons lässt sich der Funktionsumfang des Firefox beinahe beliebig erweitern. Es gibt inzwischen tausende von Add-ons für alle möglichen Funktionen.

Einen Nachteil hat der Firefox jedoch auch: im Laufe der Jahre wurde der Browser zwar immer größer und mächtiger, aber dadurch auch leider immer träger und langsamer. Ich gebe es ehrlich zu: wären da nicht viele für mich wichtige Add-ons, wäre ich schon vor ’ner ganzen Weile zu Googles Chrome gewechselt. Der ist um einiges schlanker und schneller. Aber leider gibt es noch nicht für alle von mir verwendeten Add-ons gute Alternativen.

Womit ich jetzt an den Punkt komme, an dem ich meine verwendeten Add-ons mal aufliste.

  • ColorZilla: ein ColorPicker, beim Webdesign sehr nützlich, wenn man mal schnell die Farbwerte eines Objektes benötigt.
  • Video DownloadHelper: sehr nützliches Plugin, um Videos von YouTube & Co. auf die eigene Festplatte zu speichern.
  • DummyLipsum: Blindtextgenerator, brauche ich ständig.
  • Firebug: Pflicht-Add-on für Webdesigner, brauche ich nicht viel dazu zu sagen.
  • Firefox Sync: ideal, um Passwörter, Lesezeichen, Cookies und Tabs über mehrere PCs hinweg zu synchronisieren.
  • HTML-Validator: zeigt in der Status leiste mit einem Symbol an, ob der Quellcode der aktuell angezeigten Seite valide ist oder nicht. In der Quelltextansicht werden auch die Fehler angezeigt. Funktioniert leider, soweit ich weiß, noch nicht mit HTML5.
  • Restart Firefox: fügt dem Datei-Menü einen Menüpunkt hinzu, um den Firefox schnell neu zu starten. Ist leider ab und zu nötig, weil der Fuchs ein echter Speicherfresser geworden ist.
  • SenSEO: super Add-on, um eine Seite auf bestimmte Keywords und andere SEO-Kriterien zu überprüfen. Gibt eine kleine Analyse verschiedener Parameter aus.
  • Web Developer Toolbar: ebenfalls ein Pflicht-Add-on für Webentwickler. Die eierlegende Wollmilchsau.
  • YSlow: analysiert die Ladegeschwindigkeit einer Seite und zeigt an, wo die Engstellen sind. Gibt auch Tipps zur Verbesserung aus.

Das sind auch schon alle von mir verwendeten Add-ons. Vielleicht gibt es für einige sogar bessere Alternative, für Vorschläge bin ich immer offen.

Und wenn es irgendwann für den Chrome Extensions mit mindestens dem gleichen Funktionsumfang gibt, sollte auch einem Umstieg nichts mehr im Wege stehen.

Aber vielleicht wird ja der Firefox 4, der demnächst erscheinen soll, wieder ein wenig schlanker.

Wie sieht das bei euch aus?
Welche Browser benutzt ihr?
Und welche Add-ons sind bei euch im Pflichprogramm?

Artikel wurde gefunden mit den Suchbegriffen:
  • welchen browser benutze ich
  • welchen browser nutze ich
  • welchen browser benutze ich gerade

Wolfgang Wagner

lebt in Friedrichshafen und arbeitet als Web Developer bei der TYPO3 Agentur jweiland.net in Filderstadt. Weitere Orte im Web: Twitter, Facebook, Snapchat

Kommentare (15) Schreibe einen Kommentar

  1. Ich nutze eine sehr ähnliche Zusammenstellung. Außer dem Firefox Sync benutze ich Xmarks (ja, das Add-On gibt es noch), da dies auch IE und Chrome syncen kann.

    Wobei ich mich in letzter Zeit immer öfters ertappe, das ich Chrome nutze, vor allem seit es den Firebug dafür gibt.

    Ende Februar kommt Firefox 4, hoffe mal die drehen anständig an der Geschwindigkeitsschraube. Die Betas waren schon gar nicht so übel, kamen aber nicht an Chrome ran.

    Huaba

    Antworten

    • XMarks habe ich früher benutzt, aber hieß es dann nicht mal, dass dieser Dienst abgeschafft wird? Auf jeden Fall bin ich dann auf Sync umgestiegen.

      Firebug für Chrome hatte ich mal getestet, aber irgendwie „fühlte“ sich das anders an als der gewohnte Firebug. Und die ganzen Firebug-Extensions wie YSlow und SenSEO gibt es glaube ich noch nicht.

      Antworten

  2. Firefox benutze ich wahrscheinlich auch seit der ersten Version. Es ist für mich das bequemste Arbeitstool unter den Browsern. Google Chrome finde ich auch nicht schlecht, weil es sich am meisten an den Standarts hält, schlank und sehr schnell ist. Es gibt mittlerweile auch Firebug & Co. auch zu Chrome, aber eher in der light Version. Opera habe ich zwar auf der Platte, wird aber nur zum Seitencheck benutzt. Dieser Browser ist von der Usability her um einiges besser als Firefox finde ich. Trotzdem ist für die tägliche Arbeit Firefox immer noch die erste Wahl. Ich freue mich jedenfalls auf die Version 4 und hoffe, dass er nicht so ein Ressourcenfresser ist..

    Meine eingesetzten Add-ons für FF sind nebst die von Wolfgang genannten Add-ons, FxIF (EXIF Daten aus Fotos auslesen) und Flagfox (zeigt den Standort des Webservers an).

    @Huaba
    Cooles Teil das Xmarks 😉

    Allen ein schönes Weekend..

    Antworten

  3. Ich nutze auch Firefox seit einer Ewigkeit. Zu Anfangs Netscape, dann IE. Opera kam dann mit den Tabs, die fand ich genial. Und von dort ging es dann zum Firefox. Seit ich nen Mac habe, habe ich mir auch Safari mal angeschaut und heute ist es so, dass ich phasenweise immer mal einen anderen Browser nutze um zu sehen wie ist der denn überhaupt, wie fühlt er sich für mich an. Außerdem bin ich neugierig 🙂

    Fakt ist, das ich die Lobhudeleien des Chrome nicht so nachvollziehen kann wie sie dargestellt werden. Denn erstens wird das Ding auch schnell zum Speicherfresser, da nehmen sich die Browser heute alle nichts mehr, sobald man anfängt „seine“ Plugins/AddOns zu laden. Und von der Performance her verhält sich das ähnlich. Chrome ist (normalerweise) gefühlt einen Hauch schneller als Firefox, keine Frage. Aber er ist im täglichen Leben nicht der Überflieger als der er immer dargestellt wird.

    Antworten

    • Ja, das mit der Zahl der Extensions alle Browser immer lahmer werden, ist klar, da macht der Chrome natürlich keine Ausnahme.

      Netscape, hi hi, ja, das war noch ein Browser. Mit dem Netscape Composer habe ich ca. 1996/97 rum meine allererste Website gebaut. Sah dementsprechend schrecklich aus 🙂

      Antworten

  4. @Wolfgang: Xmarks wird weitergeführt, auf der „Zielgeraden“ gab es noch einen Investor. Was an Xmarks genial ist, dass es über die (für mich) wichtigsten Browser hinweg die Lesezeichen synchronisiert. Als da wären FF, Safari und Chrome. Passwörter synce ich nicht, dafür habe ich 1Password.

    Meine allererste Webseite habe per Hand gebaut und dann mit Frontpage – war auch nicht besser 😀

    Antworten

    • Ah ja, ich habe mich dann wegen Xmarks gar nicht mehr weiter informiert. Dann wäre es allerdings interessant wieder umzusteigen.

      Jo, Frontpage, das ist auch so eine geniale Schöpfung aus Redmond. Wenn du mal Augenkrebs willst, musst du nur den Quellcode anschauen, das macht dich fertig 🙂

      Antworten

  5. Pingback: WMF – Browser´st du noch oder surfst du schon ? - Webmaster Friday, Browser, -, Internet Explorer - Dennis Bloggin

  6. Pingback: Webmaster Friday: Welchen Browser nutzt ihr? | saitensprunk.de

  7. Pingback: Webmaster Friday: Welchen Browser nutzt ihr? » Blogs, Internet, Software » Netz, Opera, Webmaster Friday, Internet, Firefox, Browser, Chrome, addon

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.